Komet ISON - Polarlicht-Reisen - Finnland - Pikku-Syöte - Lappland - Sternenhimmel - Polarlichter
UNTER DEM HIMMEL LAPPLANDS

Sternenhimmel, Polarlichter und Komet ISON (Tour-Kennung: KR-04)

Polarlicht über Lappland. Bildautor: Gundbert Banik Polarlicht- Reisen Komet Panstarrs in der Dämmerung. Bildautor:  Wilfried Bongartz.

IMPRESSUM     EMAIL-KONTAKT
© Eclipse-Reisen.de 2013, all rights reserved

Buchungsschluss für diese Reise war am 07.11.2013.

EINFÜHRUNG

Polarlichter und helle Kometen sind - neben Totalen Sonnenfinsternissen - die Himmelserscheinungen, welche die Menschen seit jeher am meisten in ihren Bann gezogen haben. Freilich ist es bislang nur sehr wenigen vergönnt gewesen, einen hellen Kometen umtanzt von den Girlanden des Polarlichts zu sehen. Doch genau diese "Once-in-a-lifetime"-Gelegenheit bietet sich Anfang Dezember 2013. Dann wird, so die aktuellen Prognosen der Kometen-Experten, mit Komet ISON ein heller Schweifstern den abendlichen Himmel zieren. In Mitteleuropa ist er zunächst allerdings eher schwierig in der Morgendämmerung zu beobachten. Anders ist in sehr hohen nördlichen Breiten, denn von dort aus gesehen steht er Anfang Dezember, wenn sein Schweif mutmaßlich am längsten ist, senkrecht über der Sonne und länger über dem Horizont. So geht er am 02.12.2013 bei Beginn der nautischen Dämmerung auf, 3 Tage später bereits am noch nachtdunklen Himmel. Ab dem 04.12.2013 sollte er sich auch am Abendhimmel bemerkbar machen, wenn er gegen Ende der nautischen Dämmerung untergeht. Der Schweif des Kometen wird - wenn er so lang wird wie von einigen Prognosen erwartet - bereits Stunden früher aufgehen bzw. später untergehen. Die erste Dezemberwoche 2013 verspricht generell die besten Beobachtungsbedingungen. Davor steht Komet ISON zu dicht an der Sonne, danach stört das Licht des zunehmenden Mondes von Nacht zu Nacht mehr. Zudem wird der Komet im Laufe des Dezembers immer lichtschwächer werden. Nach ausgiebiger Analyse der Gegebenheiten haben wir daher diese ungewöhnliche Sonderreise auf den Zeitraum 30.11. - 07.12.2013 gelegt und mit Pikku-Syöte im Süden Lapplands zudem einen hervorragenden Standort gefunden. Die Unterkunft liegt auf einem frei stehenden Hügel (Tunturi), sodass wir einen weiten Blick haben. Doch der eigentliche Clou ist die Sternwarte auf dem Dach des Hotels, die über ein fest installiertes Teleskop verfügt und in jeder Nacht zu unserer Verfügung steht.

Position von Komet ISON am 05.12.2013 um 07:00 Uhr Ortszeit
Position von Komet ISON am 05.12.2013 um 07:00 Uhr Ortszeit (astronomische Dämmerung) in Pikku-Syöte. Der Schweif wird senkrecht
nach oben zeigen. Je nachdem wie lang er ist, ist er bereits einige Zeit vor Aufgang des Kometenkopfes sichtbar.

Anfang Dezember sind die Tage im Norden Finnlands sehr kurz - Pikku-Syöte befindet sich etwa 100 km südlich des Polarkreises. Dennoch gibt es auf Grund der langen Dämmerung etwa 6 - 7 Stunden Tageslicht. Extreme Minustemperaturen treten so früh im Winter in der Regel noch nicht auf, jedoch hat sich in den allermeisten Jahren schon eine durchgehende Schneedecke gebildet. Generell weist die Region ein kontinental geprägtes, recht trockenes und niederschlagsarmes Klima auf. Mit Polarlichtern ist in Pikku-Syöte statistisch in etwa 5 bis 6 von 10 Nächten zu rechnen. So faszinierend diese Erscheinungen auch sind - den überwältigenden Sternenhimmel kann man nur in polarlichtfreien Nächten wirklich gut beobachten. Unser Standort bietet hervorragende Chancen sowohl auf dunkle Sternennächte als auch auf Polarlichtbeobachtungen.
Die Aurora Borealis tritt bevorzugt um die Mitternacht auf, während Komet ISON am frühen Morgen kurz vor der Frühstückszeit sichtbar ist. Wir haben die Reise bewusst auf eine Woche angesetzt, um die Chancen sowohl auf Polarlichtsichtungen als natürlich auch auf erfolgreiche Beobachtungen des Kometen und des Sternenhimmels zu erhöhen. Auch im kontinentalen Klima Lapplands kann es natürlich immer mal Bewölkung geben, die die Sicht auf den nächtlichen Himmel zeitweise versperrt.

Ihr astronomischer Lektor steht Ihnen bei allen Fragen rund um Polarlichter oder Sternenhimmel kompetent und freundlich zur Seite. Bei drei thematischen Vorträgen führt er Sie in die Faszination der Nordlichter und Kometen sowie des Sternenhimmels ein. Abends können Sie gemeinsam mit ihm auf die Suche nach den Polarlichtern gehen oder in der Sternwarten-Kuppel auf dem Hoteldach mit dem Teleskop nach fernen Sternhaufen und Galaxien Ausschau halten. Zum Abschluss spannender Sternennächte steigt dann Komet Ison über den Horizont.

Tagsüber haben Sie ausführlich Gelegenheit, den nordischen Winter voll auszukosten. Die hoteleigene Ausflugsagentur bietet von Huskytouren über Langlauf bis hin zu mehrstündigen Motorschlittentouren alles an, was zu einem gelungenen Lapplandabenteuer dazu gehört.


Winter-Impressionen aus Finnisch-Lappland (Luosto), März 2011.

Wenn es um die Vorhersagen der Helligkeitsentwicklung eines Kometen geht, macht sich seit dem berühmt-berüchtigten Kometen Kohoutek (1973/74) immer eine gewisse Skepsis breit. Tatsächlich sind solch Prognosen stets mit Unsicherheiten behaftet. Es gab Kometen wie Kohoutek, die weit hinter allzu euphorischen Erwartungen zurückblieben. Aber es gab auch Schweifsterne, welche durchaus realistische Erwartungen weit übertrafen; genannt seien Komet West (1976) und vor allem Komet McNaught (2007). Was den aktuellen Kometen betrifft, kann man sich bei Prognosen an früheren Schweifsternen orientieren, welche ebenso dicht an der Sonne vorbeigezogen sind, wie es ISON am 28.11.2013 tun wird. Aus optimistischer Sicht wird ISON mit den Großen Kometen von 1680 (Komet Kirch) oder 1843 ("Tageslichtkomet") mithalten, welche zu den eindrucksvollsten der Geschichte zählten. Aber selbst wenn er es "nur" dem Kometen Lovejoy aus dem Jahr 2011 gleichtut, erwartet uns Anfang Dezember für wenige Tage eine eindrucksvolle Himmelserscheinung.
Teilnehmer unserer Reise müssen sich ohnehin keine Sorgen machen: Ganz gleich wie sich Komet ISON entwickelt - uns erwarten spannende Nächte unter dem Himmel Lapplands!

Ausführliche Informationen zu Komet ISON finden Sie unter Komet-Ison.de.

REISEVERLAUF

Sa, 30.11.2013: Deutschland - Oulu - Pikku-Syöte
Am späten Vormittag (11:45 Uhr ab Düsseldorf bzw. 11:35 Uhr ab Frankfurt) startet Ihr Flug mit Finnair über Helsinki nach Oulu im Norden Finnlands. Nach der Landung um 17:05 Uhr geht es mit unserem Transferbus zum Hotel Pikku-Syöte, das auf dem gleichnamigen Berg liegt (ca. 1.5 - 2 Stunden Fahrzeit). Sie checken nun für 7 Nächte hier ein. Nachdem Sie sich etwas frisch gemacht haben, treffen sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Abendessen und Kennenlernen im hoteleigenen Restaurant. Alle Mahlzeiten - mit Ausnahme des Mittagessens am Montag - finden im Restaurant unseres Hotels statt.
Wenn das Wetter mitspielt, steht bereits heute die erste gemeinsame Himmelsbeobachtung an.

Polarlicht in Pikku-Syöte
Polarlicht in Pikku-Syöte
So, 01.12.2013: Pikke-Syöte
Nach dem Frühstück wird Ihr astronomischer Lektor von 10:00 - 11:00 Uhr einen einführenden Vortrag zu Komet ISON halten und Sie schon ein bisschen auf die kommenden Tage einstimmen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die Umgebung des Hotels zu erkunden.
Nach dem Abendessen ist es Zeit für Himmels- und Polarlichtbeobachtungen, entweder von der Sternwarte aus oder in der Umgebung des Hotels.
Mo, 02.12.2013: Ausflug nach Taivalkoski
Noch vor dem Frühstück bietet sich Gelegenheit zur Beobachtung des Kometen ISON; er geht heute um 07:25 Uhr bei Beginn der nautischen Dämmerung auf.
Um 10 Uhr starten wir mit dem Bus zu einem etwa 5stündigen Ausflug in den Ort Taivalkoski. Unterwegs bekommen Sie einen Eindruck von der nordfinnischen Landschaft, welche die westliche Fortsetzung der sibirischen Taiga ist. In Taivalkoski gibt es neben Einkaufsmöglichkeiten - u.a. in einem seit 1883 bestehenden Kaufmannsladen - ein kleines Museum über die Region.
Nach der Rückkehr wird Ihnen Ihr Astronomie-Experte von 16:00 - 17:00 Uhr eine Einführung in die Wunderwelt der Polarlichter geben.

Winterlandschaft
Winterlandschaft bei Pikku-Syöte
Di, 03.12. - Fr, 06.12.2013: Pikku-Syöte
Komet ISON geht jeden Tag etwas früher auf, am 06.12.13 bereits um 05:56 Uhr, also deutlich vor Einsetzen der astronomischen Dämmerung. An einem dieser Tage wird Ihr Astronomischer Lektor Sie zu einem weiteren Fachvortrag einladen.
Das Hotel bietet ein abwechslungsreiches Programm an optionalen Aktivitäten an, welche Sie vorab bei uns buchen können. An einem Abend in dieser Woche wird ein organisierter Polarlicht-Ausflug unternommen wird. Gestärkt mit heißem Kaffee oder Tee und Würstchen können Sie am wärmenden Lagerfeuer die Faszination des Polarlichts erleben. Da es wenig Sinn macht, diesen Ausflug bei bedecktem Himmel durchzuführen, wird vor Ort spontan je nach aktueller Wetterlage entschieden, wann er stattfindet. Bitte planen Sie daher keine abendlichen Aktivitäten ein und haben Sie Verständnis für eine eher kurzfristige Bekanntgabe.
An den anderen Abenden - wie auch nach dem Polarlichtausflug - besteht die Möglichkeit zu Himmels- und Polarlichtbeobachtungen, entweder von der Sternwarte aus oder in der Umgebung des Hotels. Ab dem 04.12.13 lohnt es sich auch, am späten Nachmittag nach Komet ISON Ausschau zu halten; er geht zwischen 16:30 und 17:00 Uhr in der nautischen Dämmerung unter.

Motorschlitten
Motorschlitten-Tour
Sa, 07.12.2013: Pikku-Syöte - Oulu – Deutschland
Heute heißt es Abschied nehmen von Finnland. Aber zuvor besteht am frühen Morgen bei klarem Wetter noch einmal die Chance zu einer ausgiebigen Beobachtung des Kometen ISON (Aufgang um 05:35 Uhr). Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Flughafen Oulu, wo Ihr Rückflug um 14:10 Uhr startet. Am frühen Abend (Düsseldorf 17:55, Frankfurt 18:35) erreichen Sie nach einem Zwischenstopp in Helsinki wieder deutschen Boden. Eine unvergessliche Reise unter den Himmel Lapplands geht zu Ende. Die Erinnerungen bleiben.

Panorama-Blick vom Pikku-Syöte
Panorama-Blick vom Pikku-Syöte

INFOS ZU IHRER REISE

Ihr Astronomischer Lektor:
Günther Bendt erlebte als kleiner Junge 1961 eine Partielle Mondfinsternis. Sie weckte sein dauerhaftes Interesse an der Astronomie. Seit 1997 ist er Mitarbeiter der Volkssternwarte Aachen, wo er für die vielfältigen Besucher (vom Kindergartenkind bis zum Hochschulprofessor) Sternenführungen veranstaltet und astronomische Vorträge hält. Seit 2000 wartet er die technische Ausstattung der Sternwarte und erweitert sie mit seinen Kollegen zeitgemäß und bedarfsgerecht. Seit 2004 erstellt er für Astronomie.de die monatliche Himmelsvorschau und den Mond- und Planetenlauf. In seiner Reihe "Sternbild des Monats" hat er dort zudem alle 88 Sternbilder nebst ihrer Geschichte und Mythologie vorgestellt.
1999 erlebte Günther Bendt seine erste Totale Sonnenfinsternis. Das hat ihn so beeindruckt, dass er 2001 mit einer Astronomie.de-Reisegruppe zur nächsten Totalen Sonnenfinsternis nach Simbabwe reiste. Dort erlebte er die Pracht des südlichen Sternenhimmels und eine perfekte Sonnenfinsternis. 2009 begleitete er für Astronomie.de eine Reise zur Totalen Sonnenfinsternis nach China, 2012 betreute er astronomische Reisegruppen zur Beobachtung des Venustransits in Island und zur Totalen Sonnenfinsternis in Australien. Im März diesen Jahres war er mit einer Gruppe von Eclipse-Reisen.de auf Polarlicht- und Kometenjagd in Lappland.
Ihr Hotel
Das Hotel Pikku Syöte liegt etwa 40 km nordöstlich der Stadt Pudasjärvi auf dem gleichnamigen Berg, welche zugleich das südlichste Fjellgebiet Finnlands darstellt. Das Hotel wurde im Jahr 1994 errichtet, Renovierungen und Umbauten erfolgten in den Jahren 1999, 2008 und 2012. Es verfügt über 82 Zimmer, mehrere Konferenzräume, Restaurants, Bar und Café, ein Wellness-Center sowie eine kleine Sternwarte auf dem Dach. Am Hang unterhalb befindet sich ein Alpin-Skigebiet. Das Hotel bietet zudem eine Auswahl an typisch lappländischen Winteraktivitäten an.

Hotel Pikku-Syöte Hotel Pikku-Syöte Hotel Pikku-Syöte Restaurant Bar In der Sternwarte Hotel Pikku-Syöte bei Nacht

Impressionen von Pikku-Syöte. Um die Erläuterungstexte zu sehen, bewegen Sie bitte den Mauszeiger auf das jeweilige Vorschaubild. Durch Mausklick auf das Vorschaubild öffnet sich eine größere Version in einem separaten Fenster.
Die Sternwarte
Pikku-Syöte ist unseres Wissens der einzige Ort im Norden Skandinaviens, der seinen Gästen eine eigene Sternwarte zur Himmelsbeobachtung anbietet. Informationen zu dem Teleskop finden Sie auf der Webseite des Herstellers. Die Nutzung der Sternwarte erfordert gegenseitige Rücksichtnahme und Kollegialität. Zum einen bietet die Kuppel Platz für maximal 8-10 Personen (es gibt allerdings noch einen Vorraum), zum anderen kann immer nur eine Person durch das Gerät blicken. Um jedem Teilnehmer ausreichend Gelegenheit zu geben, interessante Sternhaufen und Galaxien zu beobachten, haben wir daher die Sternwarte für die gesamte Dauer des Aufenthaltes für Sie reserviert.
Optionale Ausflüge und Aktivitäten
Das Hotel bietet ein recht unfangreiches Programm mit diversen Ausflügen und Aktivitäten an. Da das Programm für den Winter 2013/14 noch nicht vorliegt, haben wir zur Orientierung zunächst dasjenige der letzten Saison verlinkt (pdf zum Download, 289 kb).

PREISE & LEISTUNGEN

Reisetermin:
30.11. - 07.12.2013
Reisepreis:
EUR 1.570,- p.P. im DZ
EUR 1.780,- p.P. im EZ
Anzahlung: 20% des Reisepreises mit Erhalt der Reisebestätigung
Restzahlung: Zahlungseingang bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt
Die Buchung eines halben DZ ist möglich, wenn sich ein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner findet.
Im Reisepreis enthalten:
  • Hin- und Rückflug Frankfurt oder Düsseldorf - Oulu - Frankfurt oder Düsseldorf mit Finnair, jeweils via Helsinki
  • Transfers Flughafen Oulu - Hotel - Flughafen Oulu
  • 7x Übernachtungen im Hotel Pikku-Syöte, Zimmer mit DU/WC, Frühstück, Mittagessen und Abendessen (kein Mittagessen am 02.12.13).
  • Ein abendlicher Nordlichtausflug mit Transfer, Lagerfeuer, Kaffee/Tee/Würstchen
  • Busausflug nach Tailvalkoski am 02.12.13, Dauer 5 Stunden
  • Nutzung des Observatoriums, zeitlich unbegrenzt (Beginn nach dem Abendessen), 7 Nächte reserviert für die Gruppe
  • Astronomische Fachbetreuung inkl. astronomischer Fachvorträge durch Günther Bendt
  • Infomaterial zum Polarlicht
  • Infomaterial zu Komet ISON
  • Aktuelle Infos zum Thema "Polarlicht"
  • Tägliche Polarlichtvorhersage
Nicht enthalten:
  • Anreise nach Frankfurt bzw. Düsseldorf (Bahnzubringer innerdeutsch 2. Klasse ohne Sitzplatzreservierung Hin&Rück für EUR 70,- p.P. hinzu buchbar)
  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Sonstige Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Reiseversicherungen
  • eventuelle Kerosinzuschläge
Ablaufänderungen der Ausflüge, Besichtigungen und Beobachtungsprogramme bleiben vorbehalten.
Teilnehmerzahl: min. 15, max. 22 Personen
Bei Nichterreichen der Minimum-Teilnehmerzahl kann die Reise spätestens 30 Tage vor Beginn abgesagt werden.

WICHTIGE HINWEISE

Reisepapiere:
Da Finnland zum Schengen-Raum gehört, benötigen deutsche und österreichische Staatsangehörige zur Einreise lediglich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsbürger anderer Nationalitäten informieren sich bitte bei Ihrem Auswärtigen Amt oder bei der jeweiligen Botschaft über die für sie gültigen Einreise-Bestimmungen.
Reisesicherheit:
Informationen zur Sicherheitslage in Ihrem Reiseland erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.
Reisegesundheit:
In Finnland muss man sich um seine Gesundheit prinzipiell keine großen Sorgen machen. Allerdings erwarten Sie in Lappland auch im März nachts u.U. arktische Temperaturen von unter -20° Grad, die gefühlten Temperaturen können bei windigem Wetter noch weit unter den genannten Werten liegen. Hypothermie ist daher bei unzureichender Ausrüstung eine ernst zu nehmende Gefahr. Längere Ausflüge in die Wildnis sollten nur in organisierten Gruppen unternommen werden. Informationen zum Thema Hypothermie gibt es z.B. bei Onmeda.de.
Versicherungen:
Wir legen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung (RRV) nahe. Diese sollte sofort nach Buchung abgeschlossen werden. Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Auslandskranken- und Krankentransportversicherung, am besten als Komplettversicherung, die z.B. auch Reiseunfall-, Reisegepäck- und Reisehaftpflicht-Versicherung enthält. All diese Versicherungen können im Unterschied zur RRV noch bis unmittelbar vor Reiseantritt abgeschlossen werden. Gerne übernehmen wir die Buchung Ihrer gewünschten Versicherung für Sie.
Alle o.g. Reiseversicherungen können Sie aber auch über unseren Versicherungsservice unter Reisestornoschutz.de bequem online buchen. Dort können Sie sich auch vorab über die Angebote der ELVIA, Europäischen Reiseversicherung und der Hanse-Merkur informieren.
Polarlichter/Komet ISON:
Polarlichter und Kometen sind ein Naturereignis. Obwohl die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Sie während Ihrer Reise Polarlichter und den Kometen ISON beobachten können, übernehmen wir keine Garantie dafür, dass sie diese zu sehen bekommen.
Reisepreis-Sicherungsschein:
Ihren Reisepreis-Sicherungsschein stellt die Top-Nord GmbH, Ortsstr. 11a, 91466 Gerhardshofen, welche Veranstalter dieser Reise im Sinne des Reiserechts ist.